Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles / Termine in der Schule

 - Aktuelles / Termine in der Schule

Mögliche Rückkehr in den Wechselunterricht

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie vielleicht den Medien entnommen haben, ist die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen im Kreis Unna gestern erstmals wieder unter 165 und damit unter den nach §28b Abs.2 und 3 maßgeblichen Schwellenwert für die Schließung der Schulen gesunken. Von daher stellen Sie / stellt ihr euch sicher die Frage, wann eine Rückkehr in den Wechselunterricht erfolgen wird.

Dazu hat uns das Schulamt für den Kreis Unna heute mitgeteilt, dass Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-9 frühestens am Montag, 17.05.2021, wieder in die Schule zurückkehren dürfen und dies auch nur, wenn die 7-Tage-Inzidenz in den kommenden Tagen stabil unter 165 bleibt. Das bedeutet also, dass in der nächsten Woche alles so bleibt wie bisher, d.h. die Klassen 5-9 bleiben noch weiter im Distanzunterricht, die 10-Klässler werden hier in der Schule nach dem bekannten Stundenplan unterrichtet, die Notbetreuung findet statt. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, dass die Schule am kommenden Freitag, 14.05.2021, geschlossen bleibt (beweglicher Ferientag).

Ich hoffe, dass Sie jetzt zumindest für die kommenden Tage wieder etwas Planungssicherheit haben und werde Ihnen zum Ende der nächsten Woche noch einmal mitteilen, ob wir dann tatsächlich am 17.05. starten können. Die Kinder erhalten dann rechtzeitig über ihre Klassenleitungen die Stundenpläne.

Klassenarbeiten

Inzwischen hat das Ministerium eine Regelung für die Klassenarbeiten im 2. Halbjahr getroffen. Im Jahrgang 10 müssen mindestens zwei Arbeiten geschrieben werden, von denen eine die ZP sein kann. In allen anderen Jahrgängen gilt jetzt, dass es mindestens eine Klassenarbeit sein muss. Diese Arbeit kann durch eine Leistungsüberprüfung in anderer Form ersetzt werden, also z.B. durch ein Referat, ein Portfolio, ein Lesetagebuch. Damit die Anforderungen vergleichbar bleiben, haben sich die Fachkolleginnen und Fachkollegen diesbezüglich abgesprochen. Wir werden also in jeder Jahrgangsstufe in den einzelnen Fächern einheitlich verfahren. Zum Teil sind diese Leistungen im Rahmen des Distanzunterrichts ja auch bereits erbracht worden. Insgesamt bedeutet diese Regelung natürlich auch, dass die „Sonstigen Leistungen“, also vor allem die Aufgaben, die ihr in den letzten Wochen abgegeben habt und auch die Teilnahme an Videokonferenzen, die es in den Fächern gegeben hat, stärker gewichtet werden. Vielleicht ist dies auch noch einmal ein Ansporn, jetzt nicht nachzulassen. Die meisten von euch haben sich in dieser anspruchsvollen Zeit wirklich tapfer geschlagen und ordentlich gearbeitet! Jetzt steht der Endspurt an – das ist immer anstrengend, gebt noch einmal alles!

Regelungen zur Versetzung

Bitte beachten Sie: Bei den nun folgenden Informationen handelt es sich um Vorabinformationen des Ministeriums, die noch nicht durch Verwaltungsvorschriften konkretisiert worden sind!

Es wird in diesem Schuljahr eine reguläre Versetzung geben. Die Notengebung erfolgt auf der Basis der im Präsenz- und / oder im Distanzunterricht erbrachten Leistungen. Für die Jahrgänge 6-8 gibt es dabei insofern eine Erleichterung, als eine mangelhafte oder ungenügende Leistung nicht berücksichtigt wird. Dies gilt ausdrücklich nicht für die Jahrgänge 9 und 10, denn dort ist mit der Versetzungsentscheidung jeweils das Erreichen eines Abschlusses verbunden.

Abweichend zu den sonst üblichen Bestimmungen ist es zudem möglich, in mehr als einem Fach eine Nachprüfung abzulegen, wenn die Verbesserung um eine Notenstufe zur Versetzung führen würde. Dies gilt nicht für den Jahrgang 6. Am Ende der Erprobungsstufe gibt es keine Möglichkeit der Nachprüfung. Neu in diesem Schuljahr ist, dass Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 auch in den ZP-Fächern D, E und M eine Nachprüfung ablegen können.

Eine besondere Situation ist das Ende der Erprobungsstufe, also der Übergang von Klasse 6 in Klasse 7. Wird ein Kind nicht versetzt, so prüfen zuerst die Kolleginnen und Kollegen, ob das Kind angesichts der bisher gezeigten Leistungen die Klasse 6 der Realschule wiederholen soll oder ob es durch einen Wechsel zur Haupt- oder Gesamtschule besser gefördert werden kann. Über dieses Ergebnis werden Sie als Eltern informiert. In einem Beratungsgespräch mit Ihnen entscheiden wir dann gemeinsam, wo Ihr Kind im kommenden Schuljahr zur Schule gehen wird. Die letzte Entscheidung dazu treffen in diesem Jahr Sie als Eltern.

Diese Informationen finden Sie auch auf der Seite des Schulministeriums unter:

https://www.schulministerium.nrw

Sie haben Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenleitungen oder gerne auch an die Schulleitung. Bitte vereinbaren Sie in diesem Fall einen Termin über das Sekretariat.

 

Digitale Endgeräte für Schülerinnen und Schüler

Ende der letzten Woche hat unsere Schule die im Rahmen des Sofortausstattungsprogramms bestellten IPads von der Gemeinde bekommen. Um diese Geräte dann für das Distanzlernen ausleihen zu können, bedarf es noch einiger Vorbereitungen. Insbesondere warten wir noch auf einen Microsoft-Schlüssel für die Office-Nutzung. Sobald alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, werden die Klassenleitungen auf einzelne Eltern zukommen. Den Bedarf haben wir ja bereits erfasst.

 

Nun wünsche ich uns allen, dass die Zahlen weiter sinken und wir uns dann tatsächlich endlich hier in der Schule wiedersehen. Wir freuen uns auf euch!

Herzliche Grüße

Petra Coerdt und das Team der HRS

 

 

 

 

Regelungen zum Schulbetrieb ab Montag, 19.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

gerne hätte ich Ihnen und euch heute mitgeteilt, dass alle Klassen ab Montag im Wechselmodell wieder in die Schule zurückkehren dürfen. Diese Regelung hatte Frau Gebauer für alle Schulen im Land vorgegeben, sofern der Inzidenzwert in einer Region unter 200 ist. Leider trifft dies auf den Kreis Unna aber nun nicht mehr zu.

Wie Sie sicher alle wissen, hat sich das Coronavirus in der letzten Woche im Kreis Unna extrem schnell und besorgniserregend ausgebreitet; am gestrigen Tag ist die 7-Tage-Inzidenz auf einen Wert von über 200 pro 100.000 Einwohner gestiegen. Damit ist auch die Voraussetzung für den Start des Schulbetriebs im Wechselmodell leider nicht mehr gegeben.

Der Krisenstab des Kreises Unna hat aufgrund dieser Entwicklungen gestern getagt und beschlossen, dass voraussichtlich ab Samstag, 17.04.2021, folgende Regelungen für die Schulen gelten sollen:

„Die Schulen unterrichten im Distanzunterricht. Ausgenommen ist die Beschulung der Abschlussklassen. Eine Notbetreuung für die Klassen 1-6 ist zu gewährleisten. Eine Rückkehr in den Wechselunterricht, so wie landesweit vom MSB vorgesehen, wird damit ausgeschlossen.“

Für unsere Schule bedeutet dies:

Die Jahrgänge 5-9 bleiben auch in der kommenden Woche im Distanzunterricht. Die 10. Klassen werden wie bisher in der Schule unterrichtet. Die Stundenpläne sind euch, liebe Schülerinnen und Schüler, bekannt. Die Notbetreuung wird weiter angeboten. Da aber gerade jetzt alles getan werden soll, um die Kontakte zu reduzieren, bitte ich Sie, liebe Eltern, darum, Ihre Kinder wirklich nur dann anzumelden, wenn eine Betreuung zu Hause wirklich nicht organisiert werden kann.

Vielen von Ihnen, von euch, aber auch uns bereiten die noch zu schreibenden Klassenarbeiten Sorgen. Auch hier warten wir alle auf weitere Regelungen durch das Ministerium. Diese sind für Ende April geplant.

Jetzt können wir alle nur hoffen, dass der Inzidenzwert schnell sinkt, damit ihr alle in die Schule zurückkehren könnt! Sobald es hierzu neue Infos gibt, erfahren Sie, erfahrt ihr es wie immer sowohl hier über die Homepage als auch über eure Klassenleitungen über IServ.

Auch wenn es inzwischen schwer fällt: Haltet durch und arbeitet auch von zu Hause aus weiter intensiv mit! Die meisten von euch machen das wirklich klasse! Ein großes Dankeschön geht auch noch einmal an Sie, liebe Eltern! Viele von Ihnen unterstützen ihre Kinder, soweit das möglich ist. Bitte bleiben auch Sie am Ball. Nur gemeinsam können wir diese Situation meistern!

Herzliche Grüße

Petra Coerdt und das Team der HRS

 - Aktuelles / Termine in der Schule

Du wolltest schon immer wissen, was an der HRS los ist?

Woher unser Name kommt?

Dann geh mit uns auf Entdeckungsreise an der Humboldt-Realschule. Erforsche Fächer, AGs und das Schulgebäude, lerne Lehrer und Schüler kennen.

Wer weiß, vielleicht entdeckst du ja auch den einen oder anderen Pinguin, der sich in den Film gemogelt hat.

Viel Spaß!

Film: Entdecke die HRS

 - Aktuelles / Termine in der Schule

Wie arbeite ich mit IServ?

Eine Anleitung zur Anmeldung und zur Arbeit mit IServ findet sich hier:

IServ-Anleitung

Achtung! Falls die IServ-App auf einem Smartphone oder Tablet genutzt werden soll, bitte die Besonderheiten bei der Anmeldung beachten.

Login

Homeschooling Tipps für Eltern

Liebe Eltern,

das Beratungsteam der HRS hat zusammen mit der schulpsychologischen Beratungsstelle überlegt, wie man in der Zeit des Homeschooling seinen Kindern vielleicht etwas helfen und sie unterstützen kann. Einige Ideen finden Sie hier als Dokument zum Download.

Homeschooling-Tipps

 - Aktuelles / Termine in der Schule

Kreative Arbeiten unserer Schülerinnern und Schüler

 

 

Zu den Galerien

Neue Computer für unsere Partnerschule

Eintrag vom 13.04.2021

Neue Computer für unsere Partnerschule

Durch die finanzielle Unterstützung des evangelischen Kirchenkreises Hamm konnten wir an unsere Partnerschule, die SMK HKI Sarulla, zwölf Computer, zwei Laptops, zwei Projektoren und weiteres Equipment spenden. Die Schule freut sich sehr über unsere Unterstützung. Die Schüler sind in Indonesien nach langer Zeit des Lernens auf Distanz wieder zurück in der Schule und starten nun mit ihren Abschlussprüfungen.

Mehr zur Schulpartnerschaft

Fünf Wochen Distanzunterricht – ein kleines (Zwischen) - Fazit

Eintrag vom 18.02.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

fünf Wochen Unterricht auf Distanz und verlängerte Weihnachtsferien liegen nun hinter uns – wir haben uns seit dem 14. Dezember nahezu alle nicht mehr in der Schule gesehen. Deshalb ist es an der Zeit, einmal ein Zwischenfazit zu ziehen. Dabei beziehe ich die Rückmeldungen von euch, liebe Schülerinnen und Schüler, von Ihnen, liebe Eltern, für die ich mich ganz besonders bedanken möchte, und auch von Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, natürlich mit ein und verbinde dies mit meiner eigenen Einschätzung. Lesen Sie mehr ...

Aktuelle Termine

Zur Zeit sind keine Termine hinterlegt.