Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dein Weg zu uns

Der Übergang von der Grundschule zur Realschule ist mit einer Reihe von Änderungen verbunden und bringt für die Kinder sowohl neue Erfahrungen als auch Unsicherheiten mit. So werden das Gebäude und die Klassen in der Regel größer, es gilt neue Mitschülerinnen und Mitschüler und neue Lehrerinnen und Lehrer kennenzulernen, neue Fächer stehen auf dem Stundenplan.

Um den Kindern den Übergang zu erleichtern, haben wir das Konzept des „sanften Übergangs“ entwickelt, das Ängsten entgegenwirkt und den Kindern hilft, sich erfolgreich einzuleben.

Der „sanfte Übergang“ besteht aus folgenden Bausteinen:

-       Informationsabend für Eltern im November

-       Tag der offenen Tür im Januar für Kinder und Eltern mit Einblick in unser Schulleben

-       persönliche Gespräche mit der Schulleitung bei der Anmeldung  

-       Kontaktaufnahme und Besuche in den abgebenden Grundschulen nach Ostern

-       Kennenlernnachmittag vor den Sommerferien

-       Kennenlerntage bei der Klassenleitung in der ersten Schulwoche

-       Paten aus den Klassen 9 / 10 als Ansprechpartner

 

Unsere Schülerinnen und Schüler werden dann ganz allmählich an die Arbeitsweise der Realschule herangeführt.

Das 5. und 6. Schuljahr bilden eine pädagogische Einheit, deshalb findet hier keine Versetzung statt. In diesem Zeitraum beobachten wir die Kinder sehr genau, um die Stärken und Schwächen jedes Einzelnen kennenzulernen. Aus diesem Grund wird der Unterricht in die Hand möglichst weniger Lehrerinnen und Lehrer gelegt.

 

Folgende Schwerpunkte bestimmen unsere Arbeit:

Beratung

- enge Zusammenarbeit mit den Eltern, schnelle Kontaktaufnahme bei Problemen im fachlichen oder sozialen Bereich

- intensiver Austausch unter Beteiligung aller im Unterricht eingesetzten Kolleginnen und Kollegen im Rahmen von Erprobungsstufenkonferenzen

Einführung in das eigenverantwortliche Arbeiten

- „Lernen lernen“ als Thema schon in der Einführungswoche im Jg. 5

- Lerntypentest

- Einführung in das eigenverantwortliche Arbeiten in allen Fächern

Soziales Lernen

- erste Schulwoche als Kennenlernwoche“

- Stärkung der Klassengemeinschaft durch gemeinsame Veranstaltungen

- „soziales Lernen“ als einstündiges Fach pro Woche in der Erprobungsstufe

Individuelle Förderung

- Feststellung des Leistungsstandes durch Diagnosetests in Deutsch und Mathematik

- ein einstündiges Förderband in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch zur Förderung sowohl der Leistungsstarken als auch zum Ausgleich von Leistungsdefiziten

-  Förderung im Bereich LRS (Lese-Rechtschreibschwäche)